ZePrA Funktionsübersicht

Vorteile von ZePrA auf einem Blick:

  • Einfache und übersichtliche Benutzerführung und Einrichtung
  • Außergewöhnlich hohe Geschwindigkeit
  • Hervorragende PDF-Verarbeitungsqualität
  • Modularer Aufbau, d.h. Sie können mit einer kleinen Lösung anfangen und diese später erweitern
  • Hervorragende Qualität der Farbumwandlung durch den Einsatz der ColorLogic SmartLink- und DeviceLink-Profil-Technologie
  • Unterstützt die hochwertige DeviceLink-Konvertierung für alle Farbräume inklusive Multicolor
  • Fehlende DeviceLink-Profile werden mit SmartLink und dem integrierten CoPrA automatisch berechnet.
  • Farbabweichungen des Druckers werden mit der integrierten Aktualisierung von Profilen kompensiert.
  • Hochwertige Sonderfarbenkonvertierungen
  • Einfach in Enfocus Switch integrierbar


Hilfreiche Links:


ZePrA bietet viele Funktionen, um das Farbmanagement von PDF- und Bild-Dateien zu vereinfachen und qualitativ zu verbessern. Mit seinen Zusatzmodulen und der SmartLink-Technik ermöglicht ZePrA, Ihren Farbmanagement-Workflow zu automatisieren.

ZePrAs Auto Setup Wizard

Mit ZePrAs Auto Setup Wizard erstellen Sie mühelos Ihren Farbmanagement-Workflow
Mit ZePrAs Auto Setup Wizard erstellen Sie mühelos Ihren Farbmanagement-Workflow

Die einfachste Art um Farbkonvertierungen zu automatisieren, ist die Kombination aus ZePrA und entweder den ColorLogic DeviceLink-Profil-Sets oder die Nutzung von SmartLink. Damit passen Sie ganz einfach Ihre Daten an alle Druckbedingungen an, ohne dafür ein Farbmanagement-Experte sein zu müssen. Wenige Klicks genügen und schon konfiguriert ZePrA alle erforderlichen Hotfolder und steht sofort zur Verarbeitung von PDF-, TIFF-, PSD- und JPEGDaten für die Farbräume CMYK, RGB, Graustufen, Multicolor und Sonderfarben bereit. Da es sehr verschiedene Ziele zur Farbkonvertierung gibt, können Sie ZePrA unterschiedlich konfigurieren. Deshalb stehen Ihnen verschiedene Modi zum Einrichten Ihrer Hotfolder zur Verfügung.

SmartLink - die automatische DeviceLink-Profilerstellung

Passen Sie die automatische DeviceLink-Erstellung mit SmartLink an Ihre Ausgabesysteme an
Passen Sie die automatische DeviceLink-Erstellung mit SmartLink an Ihre Ausgabesysteme an

Ein weiteres Highlight von ZePrA ist das SmartLink-Modul, das mit seinen intelligenten Mechanismen eine sichere Farbkonvertierung für alle Daten mit DeviceLink-Profilen ermöglicht. Verschiedenste Faktoren, vom gewünschten Druckverfahren angefangen, über die Erhaltung der Separation, die Berücksichtigung des Gesamtfarbauftrages, der Reinhaltung der Primär- und Sekundärfarben bis hin zur dynamischen Nutzung des Farbraums des Zielprofils, werden mit SmartLink berücksichtigt. Zahlreiche, einfach zu benutzende Optionen stehen zur Verfügung, um SmartLink an Ihre Bedürfnisse in den unterschiedlichsten Druckverfahren, wie Offset, Zeitung, Tiefdruck oder auch im Digital- und Großformatdruck, anzupassen. Selbst individuelle Verfahren sind durch die Integration von CoPrA SP möglich, das integraler Bestandteil der SmartLink-Lösung ist.

Die Vorteile dieser intelligenten Lösung werden an zwei Beispielen deutlich.

SmartLink

Weiterhin lassen sich mit SmartLink Abweichungen von Ihrem Hausstandard oder zum gewünschten Druckstandard einfacher denn je ausgleichen. Unsere innovative Technik zur Aktualisierung von Profilen erlaubt es, mit wenigen Messwerten optimierte, hochwertige Drucker- und DeviceLink-Profile zu erstellen, die die Abweichungen wieder ausgleichen. Die Aktualisierung von Profilen ist auch ein Bestandteil des SmartLink-Paketes und die damit generierten Profile lassen sich einfach in ZePrA integrieren.

Im XL-Paket nehmen Sie sogar für Ihren eigenen Hausstandard automatisch Farbeinsparungen vor. Wählen Sie entweder eine der drei voreingestellten Einsparoptionen (SaveNeutral, SaveStrong oder SaveMax) aus, oder benutzen Sie CoPrA SP, um ihre eigene Vorgaben zu erstellen und diese direkt in ZePrA anzuwenden.

Weitere Funktionen von ZePrA

Die Sidebar von ZePrA 5. Von dort gelangen Sie in alle Konfigurationsdialoge
Die Sidebar von ZePrA 5. Von dort gelangen Sie in alle Konfigurationsdialoge

ZePrA ist nicht nur schnell, sondern liefert auch höchste Qualität durch die Verarbeitung aller relevanten PDF/X-Standards (von X-1a bis zu den modernen X-4 und X-5n Standards). Die Überwachung der laufenden Jobs erfolgt einfach und übersichtlich nach aktueller Verarbeitung. Mit Hilfe eines integrierten Softproofs kann zudem die Farbqualität der konvertierten Datei direkt überprüft werden, ohne dass die Daten mühsam in einem anderen Programm geöffnet werden müssen.

Die Nutzung des Auto Setup Wizards ist nur eine Möglichkeit den Workflow einzurichten. Sie können jede beliebige Farbkonvertierung definieren und automatisieren. Dabei können Konfigurationen gespeichert, auf beliebige Hotfolder angewendet oder für andere Konvertierungen dupliziert und modifiziert werden. Für jeden Farbraum stehen separate Bereiche zur Verfügung, in denen die gewünschte Umwandlung ausgewählt werden kann.

Ergänzt werden diese vielfältigen Möglichkeiten durch optionales Schärfen der Bilddaten, Kompressionsänderungen oder auch das Flachrechnen von Transparenzen. Zudem erlaubt ZePrA die Definition PDF-spezifischer Einstellungen und die Anwendung von Korrekturkurven auf Prozess- und Sonderfarbkanäle. Sogar die hochwertige Konvertierung von Sonderfarben in Prozessfarben ist mit dem Sonderfarben-Modul in ZePrA kein Problem mehr für Sie.

Konvertierung von Sonderfarben

Konvertierung von Sonderfarben

Das innovative Sonderfarben-Modul ermöglicht eine hochwertige Konvertierung von Sonderfarben in den Zielfarbraum. Haben Sie auch Kunden, die einen hohen Anspruch an die farbgenaue Wiedergabe von Sonderfarben haben, oder arbeiten Sie im Verpackungsdruck? Dann interessiert Sie eine Optimierung des Druckprozesses bestimmt. Mit der ZePrA Sonderfarbenlösung haben Sie die Möglichkeit, Sonderfarben zu umgehen, indem Sie sie in CMYK- oder Multicolor-Prozessfarben konvertieren.

Die ColorLogic-Lösung bietet Ihnen die Sicherheit, die bestmögliche messtechnische und drucktechnische Farbumsetzung von Sonderfarben in Prozessfarben zu erzielen. ZePrA kann spektral hinterlegte Sonderfarben-Bibliotheken zur automatischen Farbkonvertierung aber auch Ihre eigenen Vorgaben zu Farbkonvertierung nutzen.

Gradationskurven

Gradationskurven

Gradationskurven können für verschiedenste Aufgaben genutzt werden, z.B. zur Einhaltung von Druckstandards oder auch, um Schwankungen im Druckprozess zu kompensieren. Zudem ermöglichen Anpassungen in den Gradationen Korrekturen noch in letzter Minute. Kurven, entweder automatisiert berechnet oder manuell erstellt, lassen sich mit dem Gradations-Modul sowohl auf Prozess- als auch Sonderfarben anwenden.

Integration mit Enfocus Switch

Da viele Anwender zum Teil komplexere Arbeitsabläufe automatisieren möchten, und die Farbkonvertierung dabei nur einen Teilbereich abdeckt, ist eine Anbindung an Enfocus Switch in ZePrA bereits von Beginn an realisiert. Weitere Informationen über Flows finden Sie auf der Enfocus Switch-Seite. Aber auch andere externe Lösungen können über eine CLI (Command-Line-Interface) Schnittstelle von der hervorragenden Farbmanagement-Qualität in ZePrA profitieren.