Automatisierter Farb-Workflow

Der smarte Farbserver ZePrA kann problemlos in bestehende Workflows eingebunden werden und liefert sofort Ergebnisse. Die übersichtliche Benutzeroberfläche vereinfacht das Erstellen von individuellen DeviceLinks mit der SmartLink-Technologie in jedem Workflow.

Highlights

ZENTRALE FUNKTIONEN

Da ein automatisiertes Farbmanagement oft umfangreiche Konfigurationen erfordert, insbesondere angesichts der Komplexität heutiger PDF-Dateien, verfügt ZePrA über Werkzeuge zur Vereinfachung, Duplizierung und Modifikation von Konfigurationen und Warteschlangen für typische Aufgaben im Produktionsalltag.

R

Auto-Setup-Wizard

Erstellen von Workflows mit dem Auto-Setup-Wizard, um Farbmanagementaufgaben schnell zu automatisieren

R

PantoneLIVE®-Anbindung

Zugriff auf alle PantoneLIVE-Bibliotheken direkt aus dem Sonderfarbenmodul

R

Transparenz-reduzierung

Automatisches Flachrechnen vorhandener PDF-Transparenzen „on-the-fly“

R

Cloud-Funktionen

Einfaches Bereitstellen von Sonderfarbenbibliotheken und -profilen über Cloud-Services

R

Farbeinsparung und TAC- Reduzierung

Erstellen von SaveInk- und TAC- reduzierenden Workflows mit wenigen Mausklicks

R

Sonderfarben-Iteration

Iterieren von Sonderfarben für bestmögliche Farbkonvertierungen

R

Enfocus Switch-Integration

Integrieren Sie ZePrAs Features in Enfocus Switch-Workflows

R

Sonderfarbenreporte

Verifizieren von Sonderfarbenkonvertierungen in Workflows vor der Verarbeitung

Holen Sie sich die neueste Version

ZePrA 7 | Neue Funktionen

ZePrA 7 verfügt über leistungsstarke neue Verarbeitungs- und Produktivitätsfunktionen

R

PDF 2.0-Unterstützung

ZePrA 7 unterstützt farbbezogene Funktionen wie Output Intents auf Seitenebene und BPC-Tags

R

PSD-Ebenen

Verarbeiten von PSD-Dateien mit Ebenen, Beibehalten von Ebenen und Konvertieren von Sonderfarben

R

Linearisieren von Sonderfarben

Automatische oder ISO 20654 (SCTV)-Konvertierung von Sonderfarben

R

Job-Warnungen anpassen

Job-Warnungen individuell für verschiedene Konfigurationen anpassen

R

Vermeiden von Dot-on-Dot-Kombinationen

Dot-on-Dot-Kombinationen werden automatisch vermieden

R

Wiederherstellen von Konfigurationen

Wiederherstellen von früheren Konfigurationseinstellungen

R

Druckreihenfolge ändern

Ändern der Druckreihenfolge on-the-fly

R

ISO 19593:2018-Unterstützung

Unterstützung von ISO 19593-Processing Steps für PDF-Dateien

Photoshop-Erweiterung für ZePrA

EINFÜHRUNG Push-2-ZePrA

Push-2-ZePrA ist eine Adobe Photoshop-Erweiterung, die die Farbkonvertierung einer in Photoshop ausgewählten Bilddatei mit ColorLogics Farbserver ZePrA aus Photoshop ermöglicht.

R

PSD-Dateien mit DeviceLinks konvertieren

Ermöglicht hochwertige Farbkonvertierungen mit DeviceLink-Profilen, was zu einer besseren Farbwiedergabe von Bildern führt als bei typischen Farbkonvertierungen mit Photoshop.

R

Photoshop nie verlassen

Konvertierte Dateien werden in Photoshop geöffnet, so dass Sie Photoshop nicht verlassen müssen, um bestmöglich farbkonvertierte Bilder zu erhalten.

Erfahren Sie mehr über ZePrA

ZePrAs FEATURES im Überblick

technische eigenschaften und anforderungen

ZePrA 7 unterstützt eine Vielzahl an PDF-Standards sowie eine Vielzahl an Hardware und Betriebssystemen

Systemanforderungen

macOS®

  • macOS® oder macOS® Server Version 10.9 und höher

Windows®

  • Microsoft® Windows® 10, Home oder Pro
  • Microsoft® Windows® 8, Home oder Pro
  • Microsoft® Windows® 7, Home, Pro, Ultimate oder Business
  • Microsoft® Windows® XP SP3, Home oder Pro
  • Microsoft® Windows® Server 2016
  • Microsoft® Windows® Server 2012
  • Microsoft® Windows® Server 2012 R2
  • Microsoft® Windows® Server 2008
  • Microsoft® Windows® Server 2008 R2
  • Microsoft® Windows® Server 2003, Standard oder Enterprise

Besonderheiten

  • macOS: CoPrA, ColorAnt und ZePrA laufen im 64-Bit-Modus, wobei das Measure Tool im 32-Bit-Modus läuft
  • WindowsZePrA läuft im 64-Bit-Modus, CoPrA, ColorAnt und das Measure Tool laufen im 32- Bit-Modus
  • CoPrA benötigt wenig Arbeitsspeicher für die Berechnung von Profilen

 

b

Unterstützte Dateiformate

PDF/X-1a, X-3, X-4, X-5n, X-6, TIFF, PSD, JPEG

Enfocus Switch-Integration

Integrieren Sie ZePrA in Enfocus Switch, um optimale Farbkonvertierungen für die Produktion zu erhalten

A

Was enthalten ist

Hardwareschlüssel (Dongle) oder PC-basierte Lizenz, CoPrA ist ab ZePrA L im Paket enthalten

A

Empfohlene Hardware

  • Mindestens Dual-Core-Prozessor (Quad Core oder mehr empfohlen)
  • Mindestens 2 GB RAM (4 GB oder mehr empfohlen)
  • Mindestens 1024 × 768 Auflösung (1280 × 1024 oder höher empfohlen)
A

Push-2-ZePrA-Anforderungen

  • macOS X 10.9 und höher

  • Windows 7 und höher

  • Adobe Photoshop CC 2017 und höher

  • ColorLogic ZePrA 7.x und höher – muss auf dem gleichen Computer installiert und lizenziert sein wie Photoshop

ZePrA – ERHÄLTLICHE PAKETE

ColorLogic-Produkte können flexibel an die ständig variierenden Produktionsanforderungen angepasst werden.

Erweiterte Funktionen, wie Multicolor-Optionen oder erweiterte Sonderfarbenkonvertierungen, können ZePrA hinzugefügt werden, zum Beispiel, wenn Anlagen erweitert oder modernisiert werden.

R

ZePrA Entry


STANDARD-FUNKTIONEN


Hotfolder-Verarbeitung

Automatische Verarbeitung von Pixel-basierten Dateien


Auto-Setup-Wizard

Automatisches Erstellen von Workflows für Farbkonvertierungen


Unterstützte Farbräume

Lab, RGB, CMYK und Grau


PSD-Ebenen-Unterstützung

Konvertieren von PSD-Dateien, Flachrechnen oder Erhalten von Ebenen


R

ZePrA Basic


STANDARD- FUNKTIONEN


Hotfolder-Verarbeitung

Automatische Verarbeitung von Pixel-basierten Dateien


Auto-Setup-Wizard

Automatisches Erstellen von Workflows für Farbkonvertierungen


CLI-Modul (Command Line Interface)

Für die Anbindung an Enfocus Switch


 Einfache Sonderfarben-konvertierung

Konvertieren von PDF-Dateien über alternative Farbräume


Tranzparenz-reduzierung

Automatisches Flachrechnen von PDF-Transparenzen


Unterstützte Farbräume

Lab, RGB, CMYK und Grau


PSD-Ebenen-Unterstützung

Konvertieren von PSD-Dateien, Flachrechnen oder Erhalten von Ebenen


DLS Basic-Set

Einfaches DeviceLink-Set (DLS) enthalten

R

ZePrA L


STANDARD- FUNKTIONEN


Hotfolder- Verarbeitung

Automatische Verarbeitung von PDF- und Pixel-basierten Dateien


SmartLink

Erstellen von DeviceLinks „on-the-fly“


Auto-Setup-Wizard

Automatisches Erstellen von Workflows für Farbkonvertierungen


Multithreading

Für einen höheren Datendurchsatz


CLI-Modul (Command Line Interface)

Für die Anbindung an Enfocus Switch


Einfache Sonderfarben-konvertierungen

Konvertieren von PDF-Dateien über alternative Farbräume


PSD-Ebenen-Unterstützung

Konvertieren von PSD-Dateien, Flachrechnen oder Erhalten von Ebenen


DLS Basic-Set

Einfaches DeviceLink-Set (DLS) enthalten

R

ZePrA XL


STANDARD- FUNKTIONEN


Hotfolder- Verarbeitung

Automatische Verarbeitung von PDF- und Pixel-basierten Dateien


SmartLink

Erstellen von DeviceLinks „on-the-fly“


Auto-Setup-Wizard

Automatisches Erstellen von Workflows für Farbkonvertierungen


Multithreading

Für einen höheren Datendurchsatz


Einfache Sonderfarben-konvertierungen

Konvertieren von PDF-Dateien über alternative Farbräume


SaveInk

Erstellen von SaveInk-Profilen mit SmartLink


PSD-Ebenen-Unterstützung

Konvertieren von PSD-Dateien, Flachrechnen oder Erhalten von Ebenen


DLS Basic-Set

Einfaches DeviceLink-Set (DLS) enthalten

R

ZePrA XXL


STANDARD- FUNKTIONEN


Hotfolder- Verarbeitung

Automatische Verarbeitung von PDF- und Pixel-basierten Dateien


SmartLink

Erstellen von DeviceLinks „on-the-fly“


Auto-Setup-Wizard

Automatisches Erstellen von Workflows für Farbkonvertierungen


Multithreading

Für einen höheren Datendurchsatz


SaveInk

Erstellen von SaveInk-Profilen mit SmartLink


Multicolor-Unterstützung

Konvertieren von PDF-, TIFF- und PSD-Datein in Multicolor-Farbräume


Erweiterte Sonderfarben-konvertierungen

Konvertieren von Sonderfarben mit höchster Genauigkeit


PantoneLIVE®- Integration*

Zugriff auf PantoneLIVE-Bibliotheken aus ZePrAs Sonderfarbenmodul


Multicolor-Unterstützung

Konvertieren von PDF-, TIFF- und PSD-Datein in Multicolor-Farbräume


Sonderfarben-Reporte

Überprüfen der Genauigkeit von Sonderfarbenkonvertierungen mit intelligenten Modellen


Sonderfarben- Iteration

Einfaches optimieren von Sonderfarbenkonvertierungen


PSD-Ebenen-Unterstützung

Konvertieren von PSD-Dateien, Flachrechnen oder Erhalten von Ebenen


DLS Basic-Set

Einfaches DeviceLink-Set (DLS) enthalten


*Erfordert eine PantoneLIVE® Production- Lizenz

ADD-ON MODULE UND ANFORDERUNGEN

ColorLogic-Produkte können flexibel an die ständig variierenden Profilierungs-anforderungen angepasst werden.

Erweiterte Funktionen, wie Multicolor-Optionen oder erweiterte Sonderfarben-konvertierungen, können nachträglich hinzugefügt werden, zum Beispiel, wenn Anlagen erweitert oder modernisiert werden.

Smartlink

Erstellen von DeviceLink-Profilen „on-the-fly“

SaveInk add-on für smartlink

Erstellen von SaveInk-DeviceLinks „on-the-fly“

multithreading

Nutzen Sie die Vorteile der Multi-Core-Verarbeitung in ZePrA

gradationEN

Erstellen und Anwenden von Gradationskurven

multicolor

Multicolor-Unterstützung für ZePrA and CoPrA

SONDERFARBEN-ERWEITERUNG

PantoneLIVE®*-Unterstützung, Sonderfarben iterieren, Konvertieren von Sonderfarben mit höchster Genauigkeit

* Erfordert eine PantoneLIVE Production-Lizenz

Halten Sie Ihre Anwendungen auf dem neuesten Stand

WAS isT EIN Software-WARTUNGSVERTRAG?

Halten Sie Anwendungen auf dem neuesten Stand

Ein Software-Wartungs-vertrag (SMA, Software Maintenance Agreement) ist ein Abonnement-basiertes Angebot, dass eine Aktuali-sierung auf die neueste Version der Anwendung bereitstellt, ohne zusätz-liche Kosten für den Endanwender.

major upgrades ENTHALTEN

Immer wenn ColorLogic eine neue Version veröffentlicht, wird die entsprechende Lizenz automatisch an alle Benutzer mit einem gültigen SMA gesendet.

WARUM SOLLTEN SIE EINEN SMA ABSCHLIESSEN?

ColorLogic empfiehlt den Erwerb eines Software-Wartungsvertrags (SMA) für die Produkte ColorAnt, CoPrA und ZePrA, um alle Anwendungen auf dem neuesten Stand zu halten und auf die neuesten Werkzeuge zugreifen zu können.

ERWERB EINES SOFTWARE-WARTUNGSVERTRAGS

Für den Erwerb eines SMA wenden Sie sich bitte an Ihren lokalen ColorLogic-Vertriebspartner. Profitieren Sie zukünftig bei jedem Release vom unkomplizierten Erhalt der neuesten Funktionen und Werkzeuge.

ColorLogic-Vertriebspartner nach Region

Europa


Deutschland

Impressed


Belgien

FOURPEES


Dänemark

pixl


Finnland

color consult ab


Frankreich

Color Academy
FOURPEES


Italien
Technologie Grafiche

Europa


Niederlande

FOURPEES


Norwegen

colorconsult ab


Österreich

Impressed


Polen

colornorm


Spanien

ID-Soft


Schweiz

Bonafini
Impressed


Vereinigtes Königreich

Bodoni Systems
MPXColour

 

USA


National

CrossXColor
Chromix
FujiFilm, NA
Fusion Systems
Grafix World
MSP Color Universe
Ron Ellis Consulting
RTI-RIPS
XChangeUS

Kanada

FujiFilm, NA
XChangeUS


South America

GrafixWorld


Naher Osten

Libanon, Syrien, Jordanien, Ägypten, Kuwait, Irak, Oman, Vereinigte Arabische Emirate, Saudi Arabien

Cert-Print

Asien


China, Hong Kong

compose


Korea

ColorTalk


Japan

UENO
FOURPEES


Malaysien

FOURPEES


Philippinen

globis
FOURPEES


Alle anderen Länder

FOURPEES

Wir sind ein unabhängiges Technologie-unternehmen, das enge und produktive Beziehungen zwischen Partnern, Kunden und Team pflegt

ColorLogic GmbH
Robberskamp 40
D-48432 Rheine

Telefon: +49 (0)5971 401016-0
Telefax: +49 (0)5971 401016-6
E-Mail: info@colorlogic.de

HRB 4846, AG Rheine
USt.-IdNr. DE 813 427 221

Geschäftsführung:
Barbara Braun-Metz, Thorsten Braun, Dr. Björn Seegers

Planung und Realisierung der Website:
CrossXColor.com